The Company
Headquarters

Licona’s Wiener Salon
Reisnerstrasse 40 | 1030 Wien

Wenn Sie mit dem Auto kommen, können Sie in unserer Tiefgarage kostenlos auf den Plätzen 42 oder 43 parken. Die Einfahrt befindet sich um die Ecke. Im gleichen Palais in der Strohgasse 14B. Rufen Sie an wenn Sie da sind. Und wir öffnen für Sie das holzvertäfelte automatische Rolltor.

Google Maps


Wiener Salon im Epsteinhaus

Das Epsteinhaus befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Belvedere.

Das prunkvolle Epsteinhaus befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Belvedere im Botschaftsviertel Wiens.

Bauherr Gustav Epstein war Sohn des reichen Textilfabrikanten und Textilgroßhändlers Lazar Epstein. Gustav Epstein errichtete auch das Ringstraßen-Palais Epstein. Das zum Österreichischen Parlament gehört.

Vater Lazar (in Wien: Leopold) Epstein besaß in Böhmen die größte Baumwolldruckfabrik mit mehr als 1.000 Arbeitern. Und war zudem erfolgreicher Stoff-Großhändler. 1840 eröffnete er eine Niederlassung in der Wiener Judengasse. Er war im Vorstand der Israelitischen Kultusgemeinde.

Sohn Gustav leitete mit 21 Jahren die Baumwolldruckfabrik in Böhmen. Nach dem Tod seines Vaters Lazar Epstein verkaufte er die väterliche Textilfirma und gründete mit einem geschätzten Vermögen von 100 Millionen Euro in Wien eine Privatbank. Die Bank Epstein.

Gustav Epstein spendete der Habsburger-Monarchie viel Geld im Kampf um die Vorherrschaft in Deutschland. Er spende aber auch hohe Summen an eine philanthropische Stiftung für die Armen- und Waisenpflege. Wofür er 1866 von Kaiser Franz Josef den Orden der Eisernen Krone erhielt und damit den Adelstitel Gustav Ritter von Epstein.